Wir haben uns den lebensbezogenen und kindorientierten Ansatz (nach Hupperts) zu Eigen gemacht, d. h. unsere Arbeit richtet sich nach dem Leben, dem Erleben des Kindes.

 

IMG 7064

  • Jedes Kind soll in unserem Kindergarten einen Platz finden, der es ausfüllt und sicher werden läst.
  • Durch die Beobachtung der Kinder während des gesamten Tagesablaufes und der wöchentlichen Kinderkonferenzen erfahren wir, wie es den Kindern geht, ob sie sich wohlfühlen.
  • Durch unseren ganzheitlichen Ansatz, findet jedes Kind einen Bereich für sich in dem es stark werden oder sein kann.
  • "Neue Impulse und Althergebrachtes" halten sich bei uns die Waage.

P1080322

 

  • Lernen mit und über Bewegung geht viel leichter. Deshalb setzen wir auch hier auf den nötigen Ausgleich. Kognitive Leistungen, dazu ausreichend Bewegung drinnen und draußen gehören unabdinglich zu unserer Arbeit.
  • Die Kinder erfahren bei uns, dass jeder Stärken und Schwächen hat. Und jeder ist genau so wie er ist richtig!
  • Aus unseren Kindergartenkindern sollen "starke und mutige" Schulkinder werden. Sie müssen nicht alles wissen, aber den Mut haben sich für die Sache einzusetzten, nachzufragen und nicht als gegeben annehmen.
  • Eltern, Pfarrgemeinde, Gemeinde, ... viele gehören zu einem gelingenden Kindergarten dazu. Unser Kindergartenalltag hört am Gartenzaun nicht auf. Wir schauen und gehen gemeinsam mit den Kindern in viele abenteuerliche Richtungen.

 

IMG 5372